About

Hier bloggt Autorin der Herzen, Bananen-Ikone und Twitter-Opfer @silenttiffy.

Geboren in einem Teil Polens, wo Frauen noch Bärte haben, schlug sich A. Tobor bis zu ihrem fünften Lebensjahr als Model für Hamsterbacken durch. Danach privates Studium der Errungenschaften Chinas, Schwerpunkt Bleistiftradiergummis mit Erdbeergeschmack. Anschließend Theorie-Entwicklung zum Thema Westdeutschland, 1989 langfristige Expedition in das Land der Gummibärchen und Werbesendungen. Die Ergebnisse jahrelanger Forschung präsentierte sie erstmals im Schelmen-Roman „Sitzen vier Polen im Auto“ (Ullstein, 2012).

Alexandra freut sich über Westpakete (z.B. aus dem Amazon-Wunschpunsch) und kleine Spenden halten ihr inneres Rind am Leben.

 

Kontakt: mail@alexandratobor.de

8 Kommentare


  1. // Antworten

    Hey, hab über die neue Wrintheit hier hergefunden. Direkt mal Dein Buch auf’n Kindle geladen…Bin gespannt…und btw: super Podcast-Auftakt, weiter so!


  2. // Antworten

    Jepp! Sehe das mit dem Auftakt auch so. War damals bei den Ortsgesprächen schon fasziniert von dieser sympathischen Ausstrahlungskraft, die sich durch meine Soundanlage hindurch in mein Gehör abgesetzt hat. Die zweite Wrintheit habe ich ebenso verfolgt, wie die Erste. Daraufhin habe ich mir heute erstmal das Buch gekauft und konnte auf dem Heimweg schon bestens Grinsen, wenn nicht gar Lachen. Daumen hoch und ich hoffe auf weitere solcher wunderbaren Sendungen!


  3. // Antworten

    Wie ist die Bankverbindung für das innere Rind?


    1. // Antworten

      Ich würde auch gerne etwas ohne Flattr oder Umwege über Holgi spenden. Paypal tut es zur Not auch.


  4. // Antworten

    hey there, habe dich grade entdeckt. schön&interessant. ich bin dann mal die unsilenttiffy. unzählige menschen werden dir das bestätigen. connect if you like :)
    frohlockend, deine tiffy


  5. // Antworten

    Salü Alexandra, Bin vor kurzem auf den Podcast „Die Wrintheit“ gestossen und höre mir einige alte Folgen an. Finde diesen Podcast gut. Tschüss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *